Against

Kein Bild zugeordnet

Als 2012 die Nachricht im Ausrüstungsgeschäft des Rudersports die Runde machte, dass sich ADIDAS aus der Herstellung von Rennruderschuhen zurückziehe, war der Startschuss gegeben, die neue Generation der Hochleistungsruderschuhe zu entwickeln.

Zwei ehemalige erfolgreiche Kaderruderer der italienischen Nationalmannschaft, David Pojer und Joas Binda, machten sich daran, unter dem Projektnamen „U2“ die neuen Ruderschuhe der Marke „AGAINST®“ zu entwickeln.

Auf der Grundlage eines umfangreichen Pflichtenheftes wurden die technischen Merkmale und Eigenschaften des neuen Ruderschuhs sorgfältig und professionell festgelegt: leicht sollte er werden und dabei genügend Flexibilität und Stabilität aufweisen, um die Millionen von Lastwechsel im langen Leben eines Schuhs ohne Schäden überstehen zu können.

Das Entwicklungsziel lautete klar: ein qualitativ besserer Schuh als die letzte, beste Generation von ADIDAS-Ruderschuhen sollte zu einem erschwinglichen Preis herstellbar sein.

Optimale Führung radial und axial sollte der neue Hochleistungs-Ruderschuh aufweisen und zwar sowohl bei rasanten Starts als auch bei Druckschlägen von Schwergewichten im Boot. Der Schuh wurde entwickelt, um höchsten Belastungen standzuhalten und dabei von beständiger Qualität zu sein. Konkurrenzfabrikate wurden analysiert und zerstörend geprüft.

Aus den Tests der ersten Prototypen gewonnene erste Erkenntnisse flossen in die Auswahl der Materialien und Komponenten ein: nur erstklassige Materialien werden bei der Verarbeitung der in Italien handgefertigten Hochleistungs-Ruderschuhen eingesetzt: NYLON als Sohlenmaterial, Airmesh als Decke und Fütterung, hochwertiges Carbon als Decke in der Spitzenausführung.

Der Clou des AGAINST®-Ruderschuhes sind die 4 auswechselbaren Schraubstollen in der Sohle, die unspürbar vom Innenschuh aus in vorgepressten Aufnahmen eingesetzt werden. Sie dienen der Befestigung des Schuhs am Stemmbrett. Ihr Lochabstand entspricht den gängigen Stemmbrettern.

Verschraubt ein Ruderer einmal ein Gewinde, ist nicht gleich der ganze Schuh hinüber, sondern durch schnelles und leichtes Auswechseln der Schraubstollen lässt sich das verdorbene Gewinde in Windeseile gegen ein neues tauschen.

Drei breite Klettverschluss-Streifen, die über Edelstahl-Umlenkösen geführt werden, erlauben es, die Schuhe stufenlos zu verschliessen. Damit wird optimale Seitenführung und sicherer Halt in den Schuhen auch bei hohen Belastungen sichergestellt. Die Klettverschluss-Streifen sind in 3 prägnanten Farben lieferbar: neon-gelb, blau und grün.

Die hohe, abgepolsterte Ferse des Schuhs erlauben einen einfachen Einstieg und sicheren Halt des Fusses beim spezifischen Heranziehen an das Stemmbrett, ohne einzuschnüren. Alle Materialien des Schuhs sind wasserbeständig und für langjährigen Gebrauch ausgelegt.

Selbstverständlich sind die AGAINST® Ruderschuhe mit Fersenöse zur Befestigung der Sicherheitsleine ausgerüstet und entsprechen den derzeitigen Sicherheitsstandards der FISA.

Derzeit wird eine optionale Fixierplatte für die Sohle konzipiert, die es gestattet den Schuh auch als herauslösbare „Klick-Schuhkomponente“ mit entsprechend ausgerüstetem Stemmbrett zu verwenden (in Vorbereitung).

Die AGAINST® Hochleistungsruderschuhe werden exklusiv in Italien, Varese in einer kleinen Manufaktur hergestellt, die seit 40 Jahren hochwertiges Schuhwerk herstellt und international erfolgreich vertreibt.

Mit der Produktserie AGAINST® rudern international bekannte Ruderinnen wie Kim Crow (AUS), etliche italienische und auch deutsche Kader-Ruderer, obwohl der Marktstart erst wenige Monate zurück liegt.

AGAINST® ist eine eingetragene, international geschützte Wort- und Bildmarke. Die AGAINST® Ruderschuhe werden exklusiv über ausgewählte Fachhändler vertrieben.